Wissenswertes über Demenz - Demenz verstehen

Sechs ehrenamtliche Helfer haben die Schulungsreihe Menschen mit einer Demenz am Landratsamt BGL abgeschlossen. Der Kurs zeigte Ihnen, welche Veränderungen nach einer Diagnose Demenz auftreten und wie die Betroffenen die Krankheit erleben. Die Referentin Roswitha Moderegger (Alzheimergesellschaft) erklärte Ihnen das Verhalten des Erkrankten besser zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren. 
Die Betreuung eines demenzkranken Menschen ist eine anspruchsvolle und schwierige Aufgabe. Der Pflegealltag ist häufig durch eine hohe körperliche  und seelische Überbeanspruchung geprägt. Mit dem Blick auf die Vergangenheit haben wir erlernt, dass es möglich ist verlorengegangene Ressourcen auf das Heute beim Erkrankten Biografie orientiert zu aktivieren.

Wir freuen uns wenn wir Sie / Dich als Pflegende stundenweise entlasten und unterstützen dürfen. (Juni 2019)
Bitte kontaktieren Sie bei Bedarf oder  Fragen das Büro oder die Einsatzleitung Elisabeth Homberg.

Ehrenamtliche Helfer

 

 

 

 

Adventstimmung bei der Seniorengemeinschaft Berchtesgadener Land Süd


Die Vorstandschaft lud ein und weit mehr als 100 Mitglieder fanden sich zu einem geselligen Nachmittag in der Gaststätte Schönfeldspitze ein.
Bei Kaffee und Kuchen gab es viel unter einander zu erzählen.
Still wurde es als die jungen Musikanten mit ihren Musikinstrumenten die ein oder andere adventliche Weise vortrugen und zwischendurch Manfred Vonderthann beschauliche Geschichten von Karl Heinrich Waggerl zum Vortrag gab. “Lasst uns froh und munter sein“  schmetterten die in Feierlaune sangesfreudigen Mitglieder zum Wohlgefallen von Dr. Friedrich Schmidt und Walter Parma die sich für die außerordentlichen Leistungen der Helfer bei hilfesuchenden  Mitgliedern verdient gemacht haben. Ein besonderer Dank galt auch den Mitarbeitern der Geschäftsstelle und besonders auch Frau Elisabeth Homberg. Nur den unermüdlichen Fleiß aller ist es zu verdanken, dass in diesem Jahr weit mehr als 5000 Stunden an Hilfen vermittelt werden konnten.

b_150_100_16777215_00_images_stories_bilder_beitraege_weihnachtsfeier2018_1.jpgb_150_100_16777215_00_images_stories_bilder_beitraege_weihnachtsfeier2018_2.jpg

 

 

 

 

Sommerfest 2018 der Seniorengemeinschaft BGL Süd an Maria Himmelfahrt


Der Herrgott meinte es gut mit den Veranstaltern des Sommerfestes im schönen Park der Lebenswelt Insula. Wenngleich die Wolken am Vormittag noch grimmig dreinschauten und Landregen in der Luft lag veränderte sich, Gott-sei-Dank, am Nachmittag die Wetterlage immer mehr  zum Guten und 100 Mitglieder konnten deshalb an dem Marienfeiertag ein stimmungsvolles Miteinander erleben. Zünftige Musikanten und ein hervorragendes Grillteam brutzelten viele Köstlichkeiten für die in Feierlaune geratenden Mitglieder. Kurzweilig und sehr schön sei es gewesen und hoffentlich wiederhole sich das Fest im nächsten Jahr wieder hörte man beim Heimgehen der Teilnehmer des Öfteren.
An Maria Himmelfahrt zu feiern sollte eine gute Tradition werden meinte der  1. Vorsitzende Dr. Friedrich Schmidt  und seine Vorstandsmitglieder pflichteten ihm uneingeschränkt bei. 

Sommerfest 2018

Sommerfest 2018

Sommerfest 2018 

 

 

 

Monatsprogramm im Werk 34: 

lesen Sie hier

 

Programm Kulturkreis Berchtesgaden e.V.

lesen Sie hier

 

Hilfeleistende Mitglieder können sich ihre erbrachten Stunden ab sofort  auf ein Treuhandkonto buchen lassen um  sie später für eigene Hilfen einsetzen zu können.

Nach aufwendigen Programmierarbeiten ist es nun möglich sich seine geleisteten Stunden auf ein Treuhandkonto buchen zu lassen. Die Firma Gerald Berger aus Traunstein, unser IT- Partner, hat die Vereinssoftware dorthin weiter entwickelt. Damit ist ein Wunsch unserer Mitglieder, die keine monatliche Barzahlung wünschen, nachgegangen worden. Die Stunden können angespart werden um später eigene Hilfen damit in Anspruch nehmen zu können. Natürlich kann der Geldbetrag zu jeder Zeit im Nachgang ausbezahlt werden. Möglich ist auch, dass die erbrachten Hilfeleistungsstunden an ein Mitglied weiterverschenkt werden. Weitere Informationen sind in der Geschäftsstelle zu erfragen. (Juli 2017)

 

Zum Seitenanfang