Dienstleistungen können nur von Mitgliedern in Anspruch genommen bzw. angeboten werden. Mit einem Mitgliedsbeitrag von 30,00 € bei Einzelmitgliedschaft bzw. 45,00 € mit Lebenspartner oder auch  Familien mit Kindern kann jede Bürgerin / jeder Bürger, ob jung oder alt Mitglied werden. Körperschaften / Institutionen zahlen einen Jahresbeitrag von 50,00 €. Einen Aufnahmeantrag finden Sie im Flyer im Downloadbereich.

Die Mitgliedschaft ist frei von jeder Verpflichtung zur Hilfeleistung oder der Inanspruchnahme von Hilfe. Allerdings haben nur Mitglieder Anspruch auf  Hilfeleistungen durch Mitglieder, die freiwillig ihre Dienste dem Verein anbieten.

Der Verein ist mildtätig und gemeinnützig. Spenden können steuerlich geltend gemacht werden.

Hilfeleistungen durch Mitglieder werden zu einem Stundensatz von 10,00 € berechnet, wovon dem Helfer 7,50 € und dem Verein 2,50 € zukommen. Die Entgelte werden entweder monatlich ausbezahlt oder dem Zeitgeld - Konto des Helfers gutgeschrieben.

Das Pflegestärkungsgesetz wurde gründlich reformiert und zum 1.Januar 2017 in Kraft gesetzt. Die aus dem neuem Gesetz geforderten Schulungsmaßnahmen haben wir mit Seminaren durchgeführt und verfügen nun über zahlreiche, geschulte Helfer für haushaltsnahe Dienstleistungen und niedrigschwellige Betreuungsangebote zur Entlastung von pflegenden Angehörigen. Der Stundensatz für ausgebildete  Helfer beträgt 12,50 Euro, wobei davon  der Helfer 7,50 Euro und der Verein 5,00 Euro erhält.  Für Mitglieder mit anerkannten Pflegegrad kann der Verein (auf Wunsch), pro Monat,  125,00 Euro, mit den Pflegekassen abrechnen.

Zum Seitenanfang